#ScyllaTippgemeinschaft

#ScyllaTippgemeinschaft

Am 29. Juni 2020 starten wir mit unserer #ScyllaTippgemeinschaft in eine 6-wöchige Schreibzeit. 📝📚Wir posten in dieser Zeit kleine Einblicke aus unserem Schreiballtag, wir berichten tagesaktuell von unseren Hürden, Herausforderungen und Erfolgen. Wir laden Dich ein, uns zu begleiten und sogar selbst an dieser Schreibzeit teilzunehmen. Abonniere jetzt den Hashtag #ScyllaTippgemeinschaft, damit Dir nichts entgeht und Du immer sofort die neusten Bilder und Berichte aus unserer Schreibzeit erhältst.
Liebe Autorin, lieber Autor, Du bist herzlich eingeladen, Dich der #ScyllaTippgemeinschaft anzuschließen und unter dem gleichen Hashtag mitzuposten. Wir freuen uns, Dir zu begegnen!

Jeannette Graf, Fabienne Offermann, Tanja Horvath und Mea Kalcher

Dipl.-Des. Jeannette Graf (GF, Verlegerin und Leitung Lektorat): Sie schrieb ihre ersten drei Bücher (Bringt sie zum Schweigen, Dinge, die im Dunkeln lauern, Ihr seid die Nächsten, erschienen jeweils im Scylla Verlag) vor und nach der Arbeit zwischen Kindern und Hunden. Die Umsetzung ihres neuesten Buchprojekts wird unter freiem Himmel stattfinden, während einer 6-wöchigen Wanderung mit Zelt und Hund von Bergisch Gladbach aus entlang des Rheins und der Mosel nach Luxemburg. Der Arbeitstitel des Krimis ist „Wandern für Angsthasen“.

Fabienne Offermann (Vertrieb und Lektorat): Sie ist Mutter von zwei Kindern und entdeckte ihre Leidenschaft zum Schreiben vor etwa 15 Jahren. In diversen Schulungen verfestigte sie ihr Handwerk und hat ihr Hobby im Scylla Verlag zum Beruf gemacht. Themen ihres ersten Romans sind: Liebe, Leid und ein bisschen Wahrheit im Hochmittelalter. Ihre Herausforderung ist, die Kunst der schöpferischen Ruhe zielorientiert innerhalb der sechs Wochen in ihren chaotischen Familienalltag einzubinden.

Tanja Horvath (Illustratorin und Korrektorat): Sie wurde zum Schreiben inspiriert durch die Arbeit im Scylla Verlag mit Autorinnen und Lektorinnen. Ihre kreativste Zeit ist die Dunkelheit. Deshalb wird sie innerhalb der 6 Wochen nachts an ihrem ersten Thriller schreiben. Ihre Herausforderungen sind: Schlafmangel und die Folgen davon.

Mea Kalcher (Lektorat und Marketing): Ihr erstes Buch ‚sechsuhrsieben‘ (erschienen 2016 im Scylla Verlag) entstand an einem Esstisch in völliger Ruhe und von allen äußeren Einflüssen ungestört. Seit dem schreibt sie Kurz- und Kürzestgeschichten rund um Menschendinge. Mea will lernen, überall und zu allen Tageszeiten schreiben zu können. Morgens in der Schlange im Supermarkt, abends im Biergarten, nachts im Büro. Worum es in ihrem neuen Roman gehen wird, steht noch nicht fest. Sie wird das intuitive Schreiben während der Aktion trainieren.

Verfolge die vier Autorinnen auf Instagram @ScyllaVerlag. Unter dem Hashtag #ScyllaTippgemeinschaft posten wir regelmäßig Neues zum Verlauf der Aktion und den Stand der einzelnen Buchprojekte. Mitschreiben ist ausdrücklich erwünscht!

4 Frauen, 4 Bücher, 6 Wochen Zeit. Abonniert jetzt #ScyllaTippgemeinschaft und seid von Anfang an dabei. Offizieller Start: #Sommerferien2020