Blog

Praktikant*innengeschichten

„Rot ist die Farbe der Liebe“
Mit ihrer wunderbar brutalen Kurzgeschichte zeigt unsere Praktikantin Alexandra Pawlowski, dass sie als angehende Germanistin auch das Zeug zur Serienmörderin hätte …

Geschichte lesen

Scylla Tippgemeinschaft 2021

Schreiben zwischen den Welten.
Drei unserer Autorinnen werden bei ihrem Schaffensprozess über mehrere Tage begleitet und ab dem 10. August bei Instagram und Facebook vorgestellt. Sei dabei …

Mehr erfahren

Die BOPP-Gewinner*innen im Interview bei CityRadio GL

Die Radiosendung mit den jungen Autor*innen Kiana Haas, Julien Dehn und Lektorin Fabienne Offermann vom 1. August 2021 zum Nachhören auf NRWision.de

Mehr erfahren

Scylla gewinnt BOPP 2021

In kleiner Runde, aber großem Stolz, haben wir den Kulturpreis des Stadtverbandes Kultur der Stadt Bergisch Gladbach entgegengenommen …

Mehr erfahren

Buchvorstellung von „Kurz mal Raus“

Mit Geschichten als Momentaufnahmen, die so niemals, jemals, hoffentlich mal, bloß nie, genau so oder so ähnlich passiert sind …

Weiter zu Youtube

Videotrailer zum Buch „Bringt sie zum Schweigen“

Eine Reihe blutiger Vorfälle versetzt das verschlafene Nest Whispertal in Angst und Schrecken. Als es erste Todesopfer gibt, bricht unter den Bewohnern Panik aus. …

Weiter zu Youtube

Verkatert in ein neues Leben

Geradezu unverschämt ist das Cover des neuen Buches aus dem Refrather Scylla-Verlag …

PDF öffnen

Videotrailer zum Buch „sechsuhrsieben“

Nach dem gewaltsamen Tod ihrer Tochter bleibt der Tänzerin Ava Hansen nur die Leidenschaft für das Tanzen. Dann trifft sie eines Tages auf Matt …

Weiter zu Youtube

Neue Wege am grünen Wäldchen

Wie der Refrather Scylla-Verlag gegen die Coronabeschränkungen ankämpft.

PDF öffnen

Resümee #ScyllaTippgemeinschaft

Das Wichtigste gleich zuerst: Ein Hoch auf gemeinschaftliches Schreiben und einen klar definierten Zeitrahmen. Damit lässt sich jeder innere Schweinehund überwinden.

Mehr erfahren

Überreichung des Staffelstabs vom Stadtverband Kultur

Wir sind stolz und freuen uns wie verrückt, denn am 18. Mai 2020 wurde uns der Staffelstab des Stadtverbands Kultur für unser kulturelles Schaffen, insbesondere für unsere Arbeit mit Jugendlichen weitergereicht.

Mehr erfahren